1. Einchecken

Manche lesen die Bibel gleich nach dem Aufstehen. Andere können sich am Abend besser konzentrieren. Am besten suchst du dir einen Platz, wo du ungestört sein kannst. Manche zünden sich dazu eine Kerze an.

2. Verbindung aufnehmen

Versuche, zur Ruhe zu kommen. Sei einfach mal nur da, mache gar nichts. Dann kannst du mit Gott reden. Bete und bitte ihn, dass du verstehen kannst, was du liest und dass er zu dir redet.

3. Bibeltext lesen!

Schau nach, welcher Bibeltext heute dran ist. Lies ihn dir gut durch - vielleicht sogar zweimal. Einige Leute können sich übrigens besser konzentrieren, wenn sie laut lesen. Probier es mal aus.

4. Wirken lassen

Gönne dir einen Moment Stille und lass den Text auf dich wirken.

5. Nachdenken

Selber denken ist viel besser als gleich die Erklärungen anderer Leute zu lesen - mach dir deine eigenen Gedanken.

Folgende Fragen können dir helfen:
- Was erfahre ich über Gott, Jesus oder den Heiligen Geist?
- Was erfahre ich über uns Menschen?
- Gibt es einen Anstoß oder Gedanken für mein Leben?
- Enthält der Text eine Zusage, eine Aufforderung …?
- Was ist mir besonders wichtig?
- Was möchte ich in meinem Alltag umsetzen?

6. Bibellese lesen

7. Rücksprache halten

Rede mit Gott über deine Gedanken und das, was dir aufgefallen ist. Bitte ihn für alles, was in deinem Leben grade ansteht.

7. Handeln

Was von dem, was du verstanden hast oder was dich aus der Bibel beeindruckt hat, möchtest du anderen weitersagen? Was möchtest du tun? Schieb es nicht auf die lange Bank.